Layher Allround Fachwerkträger mit großer Spannweite

Temporärer Wetterschutz - Spannweiten von mehr als 45 Metern möglich

Am Bau gibt es derzeit viele neue Aufgabenstellungen – von Straßensanierungen als dringend notwendige Investition in die deutsche Infrastruktur bis hin zu Dachaufstockungen gegen Wohnungsknappheit. Das Thema Baustellenschutz spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle, denn temporäre Wetterschutzdächer schützen die Baustelle vor Witterungseinflüssen wie Niederschlägen und extremen Temperaturen. Dadurch lassen sich Infrastrukturprojekte termingerecht durchführen.

Layher-Schutzsystem für effiziente Systemlösungen

Mit den Layher Schutz-Systemen können Gerüstbauer für Baustellen effiziente Systemlösungen für zahlreiche Anforderungen realisieren. Ergänzt werden die Layher Dachsysteme seit kurzem durch das neue Allround Fachwerkträger-Dach mit Kederplanen. Basis ist der Allround Fachwerkträger – ein hochtragfähiges und gleichzeitig vielseitig einsetzbares Ergänzungsbauteil. So sind erstmals Spannweiten von mehr als 45 m möglich. Das System kann als klassisches Satteldach oder als Pultdach mit einer Dachneigung von 15° montiert werden und lässt sich zur Materialbeschickung der Baustelle feldweise öffnen. Erforderlich sind dazu nur wenige dachspezifische Ergänzungsbauteile wie z. B. das Dachauflager. Die Aussteifung erfolgt mit Allround Serienriegeln und -diagonalen. Auf diese Weise kann der Binderabstand flexibel an die Spannweite sowie Wind- und Schneebedingungen angepasst werden.

Schraubenlosen Verbindungstechniken und Layher Allround Systemmaße

Für eine wirtschaftliche Vormontage der Dachbinder am Boden sorgen nicht nur die schraubenlosen Verbindungstechniken, sondern auch die Allround Systemmaße. So ist kein aufwendiges Einmessen erforderlich. Anschließend können die Dachbinder schnell und einfach per Kran auf einem Allround Stützgerüst aufgesetzt werden. Seitlich der Dachbinder lassen sich aus dem AllroundGerüst und Serienböden zudem problemlos Laufgänge mit Seitenschutz anbauen. Diese erleichtern Montage, Wartung oder ein eventuell notwendiges Schneeräum-Management. Für eine effiziente Logistik ist durch den modularen Aufbau und das geringe Volumen der Einzelbauteile ebenfalls gesorgt. Eine detaillierte Aufbau- und Verwendungsanleitung sowie Trag-, Wind- und Schneelasttabellen unterstützen Kunden darüber hinaus bei der Planung.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Teilnehmer der afriboom Wirtschaftreise 2019 machten Staion in der cetrac GmbH und informierten sich über den Kauf von Gerüsten und Schalungen

Bauunternehmer aus Afrika besuchen cetrac GmbH

Afriboom Wirtschaftsreise 2019 mit Focus auf Bau und Baudienstleitung Nach Business trifft Afrika in Chemnitz wird es in Leipzig konkret Die zwei Tage in Sachsen hielten für die Teilnehmer der afriboom-Wirtschaftreise neue Eindrücke, viele Informationen und neue Geschäftskontakte bereit. Auftakt war der Besuch der 6. „Business trifft Afrika“ Konferenz in Chemnitz am 19.06.2019, gefolgt von dem Empfang im Neuen Rathaus zu Leipzig am darauffolgenden Tag durch das Amt für Wirtschaftsförderung. Die cetrac GmbH hat sich als Unterstützer der afriboom-Initiative besonders gefreut, den Besuchern am Nachmittag des 20.06.2019 im Hauptsitz Leipzig […]

weiterlesen

Deutschlands längste Hängebrücke wird bis 2022 saniert

Deutschlands längste Hängebrücke instand gesetzt

Die Rheinbrücke Emmerich führt die Bundesstraße 220 über den Rhein. Die insgesamt 1144m lange Schrägseilbrücke wurde 1965 eröffnet und verbindet die beiden Städte Emmerich und Kleve. Im Jahre 2002 wurde sie unter Denkmalschutz gestellt. Der Stahlüberbau der Strombrücke ist 803 m lang und damit die längste Hängebrücke Deutschlands und hat zudem mit 500 m die größte Stützweite einer Brücke in Deutschland.

weiterlesen

Der neue Stahlboden Layher Lightweight ist noch leichter

Neuer Layher Stahlboden bis zu 10 Prozent leichter

Durch den Einsatz höherfester Stahlsorten, durch neue Fertigungsprozesse und konstruktive Verbesserungen ist es Layher eigenen Angaben zufolge gelungen, das Gewicht der Grundbauteile seiner Gerüstsysteme Blitz und Allround deutlich zu reduzieren – bei gleichbleibend hoher oder sogar höherer Tragfähigkeit. Dadurch würden Transportkosten sinken, die Montageleistung steigen und die Ergonomie für Gerüstbaumonteure würde verbessert.

weiterlesen