Layher – Systemlösungen für den Gerüstbau

Sicherheit, Ergonomie und Wirtschaftlichkeit stehen im Fokus der Entwicklungsarbeit

Sicherheit, Ergonomie und Wirtschaftlichkeit stehen bei Layher seit jeher im Fokus der Entwicklungsarbeit. Dazu gehört die Weiterentwicklung des eigenen Produktprogramms, etwa durch die Einführung neuer, leichterer Systembauteile, ebenso wie die Entwicklung neuer Servicelösungen im Bereich der Digitalisierung. Das wird sich auch im Messeprogramm auf der NordBau wiederspiegeln (Halle 5, Stand 5117). Dort zeigt Layher u. a. den Stahlboden LW. Laut Hersteller spart dieser mehr als 2 kg Gewicht und steigert Ergonomie, Wirtschaftlichkeit und Rentabilität von Gerüstbauprojekten deutlich.

Stahlboden LW von Layher

Der Stahlboden werde auf der NordBau ebenso präsentiert wie passende Ergänzungsbauteile, bspw. der Allround Traggerüstrahmen TG 60. Auch das sog. Scaffolding Information Modeling (kurz SIM) wird Thema des Messeauftritts sein, ein auf 3D-Modellen basierender Prozess zur Einführung der digitalen Planung im Gerüstbau. Basis ist die Planungssoftware LayPLAN Suite, die je nach Bedarf verschiedene Module bietet. Ein wichtiger Schwerpunkt werde zudem die Neufassung der TRBS 2121 Teil 1 sein. „Nach unseren Sicherheits-Stammtischen haben Kunden und Interessenten auch auf der NordBau die Möglichkeit, sich fundiert über die wesentlichen Neuerungen und mögliche Maßnahmen beraten zu lassen“, so Layher-Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm. „Für den vorlaufenden Seitenschutz bei Fassadengerüsten mit durchgehender Gerüstflucht haben wir bspw. mit dem verbesserten MSG sowohl eine flexible temporäre Lösung als auch Systemlösungen wie das I-Geländer für das Blitz Gerüst und das AGS für das Allround-System im Programm.“

Layher Lightweigt steht im Focus der Enwicklung

Von den praxisorientierten Neuheiten können sich die Besucher bei einem Live-Aufbau selbst überzeugen. „Unser Ziel ist der Erfolg unserer Kunden“, so Behrbohm weiter. „Deshalb entwickeln wir unsere Systeme nicht nur im Sinne unserer Philosophie „Layher Lightweight“ kontinuierlich weiter, sondern gewährleisten mit wenigen passenden Ausbauteilen auch eine breite Anwendungsvielfalt unserer Systeme Layher Blitz und Layher Allround – und unterstützen unsere Kunden bei aktuellen Branchenthemen wie der Einführung der neu überarbeiteten Technischen Regel für Betriebswirtschaft (TRBS) 2121 Teil 1 sowie dem Thema Digitalisierung auf der Baustelle.“

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Rux-Vertriebsleiter Marco Hiby, Geschäftsführer Volker Rux und der neue Leiter des Technik-Teams Jochen Gebauer im Vortragsbereich des Hagener Gerüst-Forums 2020 (v. l.).

Gerüstbranche ist wenig anfällig für Krisensituationen

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus musste es kurzfristig abgesagt werden. Über die Produkte, die das Unternehmen auf dem Forum vorstellen wollte, die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Gerüstbranche allgemein und den personellen Wechsel des technischen Leiters geben Rux-Geschäftsführer Volker Rux, Vertriebsleiter Marco Hiby und der neue Leiter des Technik-Teams Jochen Gebauer Auskunft.

weiterlesen

Ganz gleich ob einfache Deckenstützen oder schwere Traggerüste, Paneel- oder Träger-Deckenschalung – Peri plant und liefert die passende Gesamtlösung aus einer Hand.

Peri Gerüstsysteme können für den Ortbetonbau genutzt werden

Beim Ortbetonbau reicht die Bandbreite dieser mechanisch oft höchst beanspruchten Aufbauten von einfachen Stützen bis zu komplexen, ingenieurstechnischen Konstruktionen für den Brücken-, Tunnel- oder Hochhausbau.

weiterlesen

Gerüstbaudienstleistungen-werden-gut-nachgefragt---Layher-Geschäftsführer-Christian-Behrbohm-im-Interview

Gerüstbaudienstleistungen werden gut nachgefragt

Auch in der aktuellen Situation sind Gerüstbaudienstleistungen nachgefragt. Dank der hohen Lieferbereitschaft von Layher können Kunden darauf vertrauen, dass sie Gerüstmaterial auch weiterhin kurzfristig bestellen und an ihr Lager oder direkt auf die Baustellen liefern lassen können. Layher-Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm im Interview.

weiterlesen