Parkhaussanierung mit Modulgerüst Altrad Plettac contur

Treppenturm aus Modulgerüst dient als zusätzlicher Zugang

Lüdenscheid (ABZ). – Im Herzen Lüdenscheids, nur wenige Gehminuten von der Shoppingmeile und dem Shopping-Center „Stern Center“ entfernt, findet sich das Parkhaus des Rathausplatzes im Gothaer Gebäude wieder. Ganz unter dem Motto: „Günstig – Einfach – Bequem“ ist es nicht nur stadtnah sondern auch für alle Pendler lediglich 3 Min. von Hauptbahnhof Lüdenscheid entfernt. Mit 252 Parkplätzen und einer max. Höhe von 1,85 m zählt dieses Parkhaus zu den beliebtesten Parkflächen der Stadt. Um den Verkehrsteilnehmern auch weiterhin höchste Sicherheit und bequemes Parken zu bieten, wird das Gebäude Stockwerk für Stockwerk saniert. So bleibt das Parkhaus weiterhin eingeschränkt nutzbar und Mieter können wie gewohnt Stellflächen nutzen. Da das hauseigene Treppenhaus durch die Sanierungsarbeiten vorübergehend nicht nutzbar war, wurde eine alternative Zugangsmöglichkeit mit einem Treppenturm aus Modulgerüst plettac contur errichtet. Der Bauherr, die Firma Peter Presch GmbH aus Hamm, beauftragte ABG Matschulat Gerüstbau aus Lüdenscheid mit der Erstellung des Treppenturms. Das Unternehmen ist seit mehr als 40 Jahren im Märkischen Kreis erfolgreich im Gerüstbau tätig. Zum Einsatz kam das Treppensystem der Firma Altrad Plettac Assco GmbH aus Plettenberg, welches sich in das Modulgerüst plettac contur integriert und den Richtlinien einer baurechtlich notwendigen Treppe entspricht.

Treppenturm auf engstem Raum aus Modulgerüst

Besonders die engen Platzverhältnisse und die Nähe zur Straße erschwerten den Aufbau der Fluchttreppe. Die geplanten Austrittshöhen stimmten durch die abfallende Geländeoberkante nicht mit den tatsächlichen Austrittshöhen von 6,33 m, 9,17 m, 12 m und 15 m überein. Um den Zeitplan nicht zu gefährden, erarbeitete das Technik-Team von Altrad Plettac Assco GmbH gemeinsam mit ABG Matschulat direkt vor Ort eine Lösung. Das flexible Modulgerüst wurde den vorhandenen Austrittshöhen perfekt angepasst. Eine weitere Herausforderung war, dass sich die Austrittshöhen für das Parkhaus nicht im Raster von 2 m und 1 m befanden und auf Grund der geringen Platzverhältnisse keine zusätzlichen Austrittsfelder zur Erreichung der exakten Austrittshöhen vorgebaut werden konnten, welches eine standardisierte Lösung für die Erreichung der Austritthöhen ist. Um die Austrittshöhen exakt zu erreichen, wurden daher die Austrittsfelder stirnseitig vor den Treppenturm gesetzt und das stirnseitige Podest halbiert. Die zwei weiteren Gerüstfelder ermöglichten den Einbau von Stufenkonsolen. Höhenunterschiede von 30 bis 50 cm wurden somit überbrückt. Ebenso den engen Platzverhältnissen geschuldet wurde die Stirnseite für den ebenerdigen Austritt in Richtung Gehweg gewählt, um die Mieter des Parkhauses nicht auf die Straße zu leiten. Diese Aufbauweise des Treppenturms erforderte zwar einen höheren Materialaufwand als für den Regelaufbau eines Treppenturms benötigt wird, es konnten jedoch alle Ansprüche des Auftraggebers berücksichtigt werden. Um diesen Besonderheiten gerecht zu werden, wurde das Gerüstsystem Plettac contur mit der Elf-Stufen Treppe und einer Stufenbreite von 1 m für eine Flächenlast von 5 kN/m² gewählt. So wurde eine Gesamtbreite von nur 2,5 m und eine Höhe von 15 m des Treppenturms erreicht.

Leistungsfähiger, sicherer und flexibler Gerüstbau mit  Modulgerüst Altrad Plettac Contur

„Mit den Gerüstsystemen von Altrad Plettac Assco GmbH bieten wir unseren Kunden einen leistungsfähigen, sicheren und flexiblen Gerüstbau. Fachliche Kompetenz und Teamgeist bei jedem Arbeitsschritt, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Sicherheit und höchste Qualität stehen im Fokus unseres Unternehmens. Gemeinsam mit dem Team von Altrad Plettac Assco wurde auch dieses Projekt erfolgreich realisiert“, so Thomas Matschulat (Geschäftsführung). Nach ca. sechs Monaten sollen alle Sanierungsarbeiten am Gothaer Parkhaus abgeschlossen sein und alle Etagen können wieder uneingeschränkt genutzt werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Layher Allround und Allround Traggerüst kam beim Bau des Verwaltungsgebäudes zum Einsatz_geruest_com_2

Layher Allround Gerüst und Traggerüst TG 60

Für die Betonage von auskragenden Etagendecken oder Gebäudeteilen kommen aufgrund der großen Unterstützungshöhen über mehrere Etagen in der Regel Traggerüste anstelle von einzelnen Stahlrohrstützen zum Einsatz. Was aber, wenn der Baugrund als Aufstellfläche für das Traggerüst noch nicht zur Verfügung steht?

weiterlesen

Die Rahmenelemente lassen sich in Verbindung mit Layher Allround Riegeln und Layher Diagonalen über die schraubenlose Keilschlossverbindung problemlos kombinieren

Layher Traggerüst an Anforderungen angepasst

Die vorgefertigten Rahmenelemente mit einem Einzelteilgewicht von max. 18 kg reduzieren die Anzahl der Einzelteile und lassen sich in Verbindung mit Allround-Systemriegeln und -diagonalen über die schraubenlose Keilschlossverbindung schnell und einfach zu Traggerüsttürmen mit einer Stieltragfähigkeit von bis zu 6 t kombinieren.

weiterlesen

Gerüst zur Modernisierung der Pylone im Signal Iduna Park in Dortmuund.

Stadionsanierung im Signal Iduna Park Dortmund

In der Sommerpause 2018 und 2019 werden jeweils vier Pylone und vier Querriegel saniert. Im Zuge dieser Maßnahme wird die Oberfläche mit Wasser im Hochdruckverfahren gereinigt und schadhafte Stellen werden ausgebessert. Im Anschluss wird der Stahlkörper im Airless Verfahren neu beschichtet. Das Sanierungskonzept sieht umfangreiche Schutzmaßnahmen vor: die Ausführung der Arbeiten erfolgt ausschließlich nach Erstellung einer individuellen Gefährdungsbeurteilung sowie unter Berücksichtigung eines verbindlichen Flucht- und Rettungsplanes.

weiterlesen